CO2-Abgabe steigt weiter an

CO2-Abgabe steigt weiter an

07.01.2022, www.geb-info.de

Ab dem 01.01.2022 steigt die CO2-Abgabe von 25€ auf 30€ pro Tonne, wodurch unter anderem das Heizen mit Öl und Gas teurer wird.

Mit dem Beginn des neuen Jahres wurde die bundesweite Bepreisung für Kohlenstoffdioxid-Emissionen auf 30€ pro Tonne angehoben. Der Liter Heizöl wird zum Beispiel um 1,6 Cent von 7,9 Cent auf 9,5 Cent teurer. Für einen Altbau mit 150 Quadratmetern und einem Verbrauch von 3000 Litern bedeutet die jährliche Erhöhung der Abgabe im Zeitraum von 2021 bis 2025 bereits zusätzliche Ausgaben von ca. 1800€.

Da die CO2-Abgabe weiter ansteigen wird (im Jahr 2025 auf 55€ pro Tonne), wird das Heizen mit Öl und Gas sowie die Nutzung von Benzin und Diesel mit der Zeit immer teurer, was letztlich die Nutzung Erneuerbarer Energien, ob bei Wärme oder Mobilität, für Verbraucher*innen attraktiver macht.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel hier.

Über den Autor

Stefanie Beitz administrator