Die letzte Runde des Förderwettbewerbs für Energieeffizienz läuft

Die letzte Runde des Förderwettbewerbs für Energieeffizienz läuft

21. Oktober 2019 – www.energieagentur.nrw

Im Rahmen dieses Wettbewerbs sollen die Fördermittel in neue hocheffiziente Technologien investiert werden. Zu den neuen Techniken zählen beispielsweise Maßnahmen zur Vermeidung von Energieverlusten im Produktionsprozess. Vorraussetzung für die Förderung ist eine Amortisationszeit der Technologie von mindestens vier Jahren.

Entscheidend für die Auswahl im Rahmen des Wettbewerbes ist die Fördereffizienz, also das Verhältnis der beantragten Fördersumme und der zu erwartenden CO2-Einsparung.

Weitere Beispiel und Informationen können hier nachgelesen werden.

Über den Autor

meifert administrator