Eckpunkte zur Ausgestaltung für das Klimaschutzprogramm 2030

Eckpunkte zur Ausgestaltung für das Klimaschutzprogramm 2030

16. Oktober 2019 – Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Deutschland steigt mit dem Klimaschutzprogramm 2030 in die umfassende CO2-Bepreisung ein. Diese Bepreisung zählt für die Sektoren Wärme und Verkehr. Damit erhalten Brennstoffe wie Heizöl, Flüssiggas, Erdgas, Kohle, Benzin und Diesel eine Bepreisung für die bei der Verbrennung entstehenden Emissionen. Diese wurden bislang vom EU-Emissionshandel nicht erfasst.

Lesen sie die Einzelheiten des BMU hier.

Über den Autor

meifert administrator