Förderung von Elektrofahrzeugen, Plug-in-Hybriden und Brennstoffzellenfahrzeugen wird bis Ende 2020 verlängert!

Förderung von Elektrofahrzeugen, Plug-in-Hybriden und Brennstoffzellenfahrzeugen wird bis Ende 2020 verlängert!

31. Mai 2019 – Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Die Nachfrage nach der Förderung von Elektrofahrzeugen bleibt ungebrochen. Aus diesem Grund hat das Bundeswirtschaftsministerium nun bekannt gegeben, dass die Kaufprämie, der sogenannte Umweltbonus, bis Ende 2020 fortgeführt werden soll. Ursprünglich sollte die Förderung im Ende Juni 2019 auslaufen. Der staatliche Zuschuss in Höhe von 2.000 Euro für Batterieelektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge und von 1.500 Euro für Plug-in-Hybride kann auch weiterhin beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle beantragt werden. Förderfähig sind E-Fahrzeuge, deren Netto-Listenpreis (Basismodell) eine Summe von 60.000 Euro nicht übersteigt.

„Wir verlängern die Kaufprämie für Elektroautos bis Ende 2020, denn wir brauchen Kontinuität bei der Förderung. Die Kaufprämie hat sich in der Praxis bewährt. Die Zahl der Anträge steigt stetig an – zwar langsamer als wir das erhofft hatten, aber umso wichtiger ist es, Kontinuität bei der Förderung zu gewährleisten. „

Bundsminister für Wirtschaft und Energie – Peter Altmaier

Neben den bestehenden Voraussetzungen wurde jedoch auch eine Neuheit eingeführt. Elektrofahrzeuge sind bei geringen Geschwindigkeiten kaum akustisch wahrnehmbar, da typische Motorgeräusche nicht vorhanden sind. Daher ist nun auch der Einbau von akustischen Warnsystemen für blinde und sehbehinderte Menschen förderfähig. Der Einbau wird mit 100 Euro zusätzlich bezuschusst.

Hier gelangen Sie zur aktuellen Pressemitteilung des Bundeswirtschaftsministeriums und zum Förderprogramm.

Über den Autor

Stefanie Beitz administrator