Kommunen und Länder gesucht! Energiesparcontracting zur energetischen Sanierung von Gebäuden nutzen

Kommunen und Länder gesucht! Energiesparcontracting zur energetischen Sanierung von Gebäuden nutzen

03.05.2019 – Deutsche-Energie-Agentur (dena)

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) startet mit „Co2ntracting: build the future! – Kommunen und Länder machen ihre Gebäude fit“ eine neues Modellvorhaben. Gesucht werden Kommunen und Bundesländer, die ihre Gebäude energetisch sanieren und dabei Energiesparcontracting (ESC) einsetzen wollen, jedoch wenig Erfahrung damit haben. Beispielhafte Modellprojekte sollen Kommunen und Länder eine Orientierungshilfe bieten, wie sie ihre Modernisierung umsetzen können.

Gegenstand der Sanierung sollen insbesondere kommunale Liegenschaften wie beispielsweise Rathäuser, Schulen, Kitas, Verwaltungen, Sportstätten, Stadthallen, Museen, Theatern, Krankenhäusern sein, aber auch landeseigene Gebäude wie Gerichte, Schlösser und Hochschulen. Die Beabsichtigung zur Sanierung kann hier bei einzelnen aber auch an mehreren Gebäuden (Gebäudepool) bestehen.

Das Modellvorhaben erstreckt sich über einen Zeitraum von etwa drei Jahren. Die ausgewählten Kommunen und Länder sollen ihre Liegenschaften möglichst in dem Zeitraum 2019 bis 2021 energetisch sanieren. In dieser Zeit unterstützt sie kostenfrei ein von der dena beauftragter Projektentwickler, der die Kommunen bzw. Länder bei der Ausschreibung, Vergabe und Umsetzung der Energieeffizienzmaßnahmen sowie bei der Evaluierung begleitet. Gleiches gilt für regionale und lokale Energieagenturen und zahlreiche Experten. Bewerbungen können noch bis zum 30. Juni 2019 eingereicht werden.

Die zugehörigen Bewerbungsunterlagen – einzureichen bis zum 31. Juli 2019 – und weitere Informationen zum Modellvorhaben finden Sie hier.

Über den Autor

Stefanie Beitz administrator