Marktanreizprogramm Erneuerbare Energien 2.4.1.2 Förderung von Solarkollektoranlagen im Neubau (BAFA)

Marktanreizprogramm Erneuerbare Energien 2.4.1.2 Förderung von Solarkollektoranlagen im Neubau (BAFA)

Antragstellung: bis 31.12.2021

Förderquote: maximal 50.000 Euro (brutto) pro Wohneinheit bei Wohngebäuden, maximal 3,5 Millionen Euro (brutto) bei Nichtwohngebäuden

Die Antragstellung einschließlich der Einreichung aller Unterlagen und Nachweise zum Antrag gemäß Abschnitt VI Nummer 2 erfolgt elektronisch über die Internetseite des BAFA. …
Förderfähig sind nur Maßnahmen, mit denen zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht begonnen worden ist. …. Planungsleistungen dürfen vor Antragstellung erbracht werden. Maßgeblich ist das Eingangsdatum des Antrags beim BAFA.

Gegenstand der Förderung sind die Errichtung oder Erweiterung von Solarkollektoranlagen zur thermischen Nutzung, die mindestens einem der folgenden Zwecke dienen:
– Warmwasserbereitung,
– Raumheizung,
– kombinierte Warmwasserbereitung und Raumheizung,
– solare Kälteerzeugung,
– die Zuführung der Wärme und/oder Kälte in ein Wärme- und/oder Kältenetz.
Nicht förderfähig sind Solaranlagen mit Kollektoren ohne transparente Abdeckung auf der Frontseite (z. B. Schwimmbadabsorber).

Die Förderung von Anlagen ab 40 m² kann alternativ als KfW-Förderung erfolgen. Eine Kumulierung mit einer Förderung über die KfW nach Abschnitt VII Nummer 5 ist nicht zulässig. Bei Anlagen ab 40 m² muss auf dem Antrag bestätigt werden, dass keine parallele Förderung bei der KfW beantragt wurde.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Über den Autor

Stefanie Beitz administrator