Neuer Förderaufruf des BMWi zum Thema „Energiewende und Gesellschaft“ wurde gestartet

Neuer Förderaufruf des BMWi zum Thema „Energiewende und Gesellschaft“ wurde gestartet

15. April 2019 – Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Aktuelle Klimschutzberichte des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), Bürgerbegehren , -initiativen und die „Fridays for Future“ – Bewegung, der sich weltweit bereits tausende Schüler angeschlossen haben, zeigen deutlich: Um das Klima zu schützen muss die Energiewende vorangetrieben werden! Welche Auswirkungen sie jedoch wirklich auf unsere Gesellschaft hat, ist weitestgehend unerforscht. Ohne den Einbezug der Gesellschaft und einen breiten gesellschaftlichen Diskurs kann die Energiewende nicht gelingen. Das Wissen um die gesellschaftlichen Konflikte mit der Energiewende ist ebenso elementar wie die technische Umsetzung selbst.

Aus diesem Grund hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) einen neuen Förderaufruf im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms zur Thematik „Energie und Gesellschaft“ gestartet. Ziel dieses Aufrufes ist es die Konflikte innerhalb der Gesellschaft zu identfizieren und Lösungsansätze zu erarbeiten um somit einen breiten Konsenz in der Gesellschaft zu erreichen und die Energiewende so sozialverträglich wie nur möglich zu gestalten. Der Aufruf richtet sich sowohl an Hochschulen und außeruniverstäre Forschungseinrichtungen, aber auch an Gebietskörperschaften und Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung sowie an Unternehmen.

Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie hier.

Über den Autor

Stefanie Beitz administrator