Förderung: News

PV-Anlagen für Eigenverbrauch: Erzeugungszähler nur bei erzeugter Strommenge über 30 Megawattstunden notwendig

20.05.2021, www.pv-magazine.de

Mit Novellierung des EEG 2021 wurden Photovoltaik-Anlagen, deren erzeugter Strom vor Ort verbraucht wird, bis zu einer Leistungsgrenze von 30 Kilowatt bzw. einer selbst verbrauchten Strommenge bis zu 30 Megawattstunden pro Jahr von der EEG-Umlage befreit. Dies betrifft sowohl Neuanlagen als auch Bestandsanlagen. Um nachzuweisen, dass die 30 Megawattstunden (10 Megawattstunden gemäß EEG 2019) selbst verbrauchten Stroms nicht überschritten werden, musste der Anlagenbetreiber einen Erzeugungszähler, mit dem die erzeugte Strommenge erfasst wurde, installieren.

Für PV-Anlagen bis zu einer Leistung von 21 Kilowatt sind nun „Erzeugungszähler im Grundsatz nicht notwendig und deshalb nicht vorzuhalten“. Laut Clearingstelle EEG/KWKG ist nicht davon auszugehen, dass Anlagen bis zu dieser Leistungsgrenze die erzeugte Strommenge von 30 Megawattstunden überschreiten können. Bei Anlagen zwischen 21 und 30 Kilowatt Leistung muss der Betreiber durch Angabe des jährlich maximal zu erwartenden Stromertrags schlüssig darlegen können, dass er die Strommenge den Wert von 30 Megawattstunden nicht überschreite. Sofern er unter dieser Grenze liegt, ist kein Erzeugungszähler notwendig.

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

Klimaschutz wird in Schwerin groß geschrieben

30.11.2020, www.pv-magazine.de

Die Stadt Schwerin arbeitet stark am Klimaschutz. Noch in diesem Jahr soll der Bau von 30 Ladestationen beginnen. Die Ausschreibung hierfür hat die WEMAG gewonnen. Schwerins Ziel: spätestens 2050 klimaneutral sein.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

PV-Anlagen weiterhin sehr gefragt

35 Megawatt mehr als noch im Vormonat. Das Wachstum an PV-Anlagen beherrscht den Markt der erneuerbaren Energien. Wie laut wurde, sollen die Förderungen weiter um 1,8 % sinken.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Großer Unterschied bei Ist- und Soll-Ladesäulen

30.11.2020, www.pv-magazine.de

Der Weg ist das Ziel: um die Elektromobilität weiter voran zubringen, muss auch etwas getan werden. 2.000 neue Ladesäulen pro Monat sollen installiert werden – so die Bundesregierung. Jedoch sind es gerade mal ca. 200. Geht es so weiter, werden die deutschen Klimaziele nie erreicht. Da hilft auch das EEG nicht.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

2021 müssen Weichen ins erneuerbare Energiesystem gestellt werden

30.11.2020, www.pv-magazine.de

Es wird aller höchste Zeit, dass wir handeln, um unseren Planeten zuschützen. um noch etwas erreichen zukönnen, müssen im nächsten Jahr endlich die Weichen gestellt werden für ein erneuerbares Energiesystem. Die für das kommende Jahr anstehende Bundestagswahl kann dafür eine wichtige Roclle spielen.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Wärmepumpenausbau muss weiter vorangetrieben werden

26.11.2020, www.haustec.de

1968 wurde die erste Wärmepumpe installiert, allerdings eher als erdgekoppeltes System. Bisschen über 50 Jahre später sind es indessen 1 Million Wärmepumpen, die in Deutschland in Betrieb gegangen sind. Um jedoch die Klimaziele zuerreichen, dürfte die 2. Million an Wärmepumpen nicht wieder 50 Jahre auf sich warten lassen.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Wo beginnt Klimaschutz?

www.effizienzhaus-online.de

Klimaschutz ist mittlerweile keine Schlagzeile mehr – es gehört zum alltäglichen Leben dazu. Unsere jüngste Generation wird damit groß. Doch hin und wieder stellt sich bei dem Einen oder Anderen immer wieder die Frage, wo beginnt Klimaschutz? Ist es in meinen eigene 4 Wänden, oder ist es in der Öffentlichkeit?

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Weitere Änderung bei Förderungen für 2021

18.11.2020, www.energie-fachberater.de

Zum Ende jeden Jahres werden sie bekannt und sickern durch – die Änderungen für das kommende Jahr. So gibt es auch im Förderbereich einige Änderungen. Eine DER Neuerungen für 2021: aus dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm und dem Marktanreizprogramm wird die neue „Bundesförderung für effizeinte Gebäude (BEG)“. Die KfW und BAFA tun sich zusammen.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Landwirtschaft voll im Trend

10.11.2020, www.photovoltaik.eu

Längst sind die Zeiten vorbei, wo es nur darum ging, die Ställe zubeheizen oder Produkte zukühlen. Mittlerweile ist die Landwirtschaft einer der Bereiche, die von Grund auf elektrische Technik nutzen. Heuzutage kann man auch sagen die E-Landwirtschaft. Seien es Futterroboter oder automatisierte Melkstände….

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Damit die Wärmewende gelingt, muss der Gebäudesektor „angefasst“ werden

24.11.2020, www.pv-magazine.de

Ziel der Bundesregierung, bezüglich der Treibshausgas-Emissionen, ist es, bis 2050 diese um 80 bis 95 % zusenken. Damit dies gelingt, muss man den „Übeltäter“ in die Mangel nehmen und das ist in diesem Fall der Gebäudesektor. Hier sollen allein in den nächsten 10 Jahren 45 Mio. Tonnen an CO2 eingespart werden.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.