Förderung: Gebäudehülle

7. Energieforschungsprogramm – angewandte nichtnukleare Forschungsförderung „Innovationen für die Energiewende“ (PtJ)

Antragstellung: keine Frist

Förderquote: Zuschuss; 50%-85 % der zuwendungsfähigen Ausgaben je nach Unternehmensgröße

Die Bundesregierung unterstützt mit dem 7. Energieforschungsprogramm Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kommunen dabei neue Technologien für die Energieversorgung zu erforschen und zu entwickeln. Ziel ist es, einen Beitrag zur Erfüllung der energiewirtschaftlichen und klimapolitischen Vorgaben der Bundesregierung zu leisten und bis 2050 den Umbau der deutschen Energieversorgung auf Basis hoher Effizienz und weitgehender Nutzung erneuerbarer Energien zu erreichen. Bedingt durch die schwankende Verfügbarkeit erneuerbarer Energien   stehen hier vor allem die Neu- bzw. Weiterentwicklung von Verfahren und Techologien, welche das Angebot und die Nachfrage ausgleichen, im Fokus. Hierzu zählen auch Vorhaben zur Demonstration und Erprobung dieser Techologien.

Die technologieoffene Förderung erstreckt sich über 4 Förderschwerpunkte. Gefördert werden insbesondere Forschungsvorhaben zur Energiebereitstellung aus erneuerbaren Energien und deren Nutzung in den Bereichen Gebäude und Quartier, aber auch in Industrie, Gewerbe und Verkehr. Weiterhin wird die Erforschung der verbesserten Systemintegration der regenerativen Energien in die verschiedenen Sektoren sowie deren Kopplung untereinander unterstützt.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

Energieberatung für Wohngebäude (BAFA)

Antragstellung: bis 31. Dezember 2022 (nur Onlineantragstellung)

Förderquote: 60% des zuwendungsfähigen Beratungshonorars

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert Energieberatungen für Wohngebäude, die Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung aufzeigen. Ziel ist es, Investoren bzw. Eigentümern einen sinnvollen Weg aufzuzeigen, wie sie die Energieeffizienz ihres Gebäudes verbessern können. Stichwort: Smart Home

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

 

Klima- und ressourcenschonendes Bauen (DBU)

Antragstellung: ohne zeitliche Begrenzung

Die Förderung fokussiert insbesondere eine ganzheitliche Optimierung innerhalb einer integralen Planungsphase und die zielgruppenspezifische Ergebnisverbreitung. Die vielfältigen Aspekte nachhaltigen Bauens sollen in Modellvorhaben bei hoher Gestaltqualität möglichst umfassend einbezogen, umgesetzt, evaluiert, dokumentiert und in innovativen Bildungsmaßnahmen kommuniziert werden.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

 

Erneuerbare Energien – dezentrale Wärmewende forcieren, Bestandsanlagen optimieren und negative Umweltauswirkungen reduzieren (DBU)

Antragstellung: ohne zeitliche Begrenzung

Die Förderarbeit zielt daher darauf ab, die dezentrale Nutzung erneuerbarer Energien zur Wärme- und Kältebereitstellung durch die Verbesserung der Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu forcieren, den Betrieb von Bestandsanlagen durch Retrofitmaßnahmen zu optimieren, die Umweltbeeinträchtigungen durch den Betrieb derartiger Anlagen zu reduzieren, die Akzeptanz für den weiteren Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energien zu stärken und die Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte zu gewährleisten.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

 

IKU – Energetische Stadtsanierung – Quartiersversorgung (KfW)

Antragstellung: keine Frist

Förderung: erfolgt als Darlehen

Die KfW Bankengruppe unterstützt Investitionen zur Verbesserung der Energieeffizienz kommunaler Infrastruktur im Quartier. Stichwort: Smart City

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

KFW Energieeffizient Sanieren – Kredit

Antragstellung: keine Frist

Förderung: erfolgt als Darlehen

Die KfW Bankengruppe unterstützt Investitionen zur CO 2-Minderung und Energieeinsparung bei bestehenden Wohngebäuden einschließlich Wohn-, Alten- und Pflegeheimen, für die vor dem 1. Februar 2002 der Bauantrag gestellt oder Bauanzeige erstattet wurde.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

http://www.foerderdatenbank.de/Foerder-DB/Navigation/Foerderrecherche/suche.html?get=8c878fe9d0de89fd79da5d35261f10f1;views;document&doc=10475

KFW Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit

Antragstellung: keine Frist

Förderung: erfolgt als Darlehen

Die KfW Bankengruppe unterstützt den Einbau von Heizungsanlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

http://www.foerderdatenbank.de/Foerder-DB/Navigation/Foerderrecherche/suche.html?get=8c878fe9d0de89fd79da5d35261f10f1;views;document&doc=11832

KFW Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegeleitung

Antragstellung: keine Frist

Förderquote: 50%

Die KfW Bankengruppe unterstützt die energetische Fachplanung und Baubegleitung durch einen unabhängigen Energieeffizienz-Experten während des Neubaus und der Sanierung von bestehenden Wohngebäuden.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

http://www.foerderdatenbank.de/Foerder-DB/Navigation/Foerderrecherche/suche.html?get=8c878fe9d0de89fd79da5d35261f10f1;views;document&doc=10548

BAFA Visualisierung

Antragstellung: keine Frist (nur Onlineantragstellung)

Förderung: max. 1.200 Euro

Profitieren Sie von einer Förderung bis zu 1.200 Euro bei einer Errichtung einer Anlage zur Visualisierung des Ertrags aus Erneuerbaren Energien.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

http://www.bafa.de/DE/Energie/Heizen_mit_Erneuerbaren_Energien/Visualisierung/visualisierung_node.html

InnovFin – EU-Mittel für Innovation

Antragstellung: keine Frist

Förderquote: bis zu 50%

InnovFin umfasst mehrere integrierte und sich ergänzende Eigen- und Fremdkapitalfinanzierungswerkzeuge und Beratungsdienste der EIB-Gruppe und deckt den Finanzierungsbedarf im gesamten Forschungs- und Innovationszyklus ab. Das Programm soll innovativen Unternehmen und sonstigen innovativen Einrichtungen in Europa leichteren und schnelleren Zugang zu Kapital ermöglichen.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

http://www.foerderdatenbank.de/Foerder-DB/Navigation/Foerderrecherche/suche.html?get=8c878fe9d0de89fd79da5d35261f10f1;views;document&doc=12231